Fünf natürliche Methoden Deine Raumluft zu reinigen und zu erfrischen

09-07-2016 23:48:09 Autor:   Visiontimes Kategorien:   Umwelt , Gesundheit

Probier diese natürlichen Methoden aus, um Dein Haus zu erfrischen. (Bild: newhouse via Pixabay / CC0 1.0)

Dein Haus frisch riechen zu lassen, ist nicht so einfach wie es klingt. Hierfür können Lufterfrischer genutzt werden wie z. B. Plug-ins, Gele, Aerosole, Kerzen oder Weihrauch die weltweit genutzt werden, um das Haus oder die Wohnung gut riechen zu lassen.

Allerdings verschmutzt ein Großteil der Produkte, die eigentlich entwickelt wurden, um "die Luft innerhalb Deines Hauses zu erfrischen",  die Luft mit einer Reihe von giftigen Chemikalien. Die meisten enthalten Phthalate, die Krebs und Hormonstörung verursachen können.
 
Jetzt denkst Du vielleicht, die Plug-in-Typ Lufterfrischer sind gesünder, aber was sie tatsächlich tun, ist Deine Nasengänge mit einem Ölfilm namens Methoxychlor zu überziehen. Im Laufe der Zeit tötet dieser Film die Nerven in der Nase, was die Fähigkeit zum Riechen verringert.

 Aber nicht verzweifeln, wir haben hier fünf natürliche Alternativen zusammengestellt, um Dein Haus sauber und frisch riechen zu lassen, und die Luft dabei auch noch zu reinigen.

 

Der ätherische Öl-Diffusor

Ätherische Öle in einem Diffusor verwendet, kann Dein Zuhause auffrischen und Deine Stimmung verbessern. (Bild: Your Best Digs)

Sie können teuer sein, aber sie sind die Investition wert. Diffusoren schaffen die sichere Verteilung der natürlich ätherischen und oft therapeutischen Öle im ganzen Haus. Das Haus wird dadurch nicht nur gut riechen, sondern sie können auch im Rahmen einer Aromatherapie Dir gesundheitliche Vorteile ermöglichen.

 

Naturkerzen

 

Natürliche Kerzen lassen negative Ionen frei, die die Luft auffrischen. (Bild: Michael über flickr / CC BY-ND 2.0)

 

Wenn Du mithilfe von Kerzen die Luft verbessern möchtest, verwende am Besten Bienenwachs oder Sojakerzen, da sie kein Paraffin enthalten. Beim Abbrennen der Kerzen, die kein Paraffin enthalten, werden negative Ionen produziert, die an die Raumluft abgegeben werden. Ein hoher Anteil von negativen Ionen in der Luft hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden. Schadstoffe und schlechte Gerüche in der Luft bestehen oft aus positiv geladenen Ionen. Die negativen Ionen der Bienenwachskerze verbinden sich in der Raumluft mit den positiven Ionen der Schadstoffe und schlechten Gerüche und ziehen diese zum Boden herunter. Das führt dazu, dass weniger Schadstoffe in Deiner Lunge landen.
 
Himalaya-Salz-Lampe
 
Himalaya-Salz-Lampen reinigen die Luft in Deinem Zuhause. (Bild: Stachelschwein via flickr / CC BY-SA 2.0)

Himalaya-Salz-Lampen reinigen auf ganz natürliche Weise die Luft. Die Wirkweise ist selbe wie bei den Kerzen aus Bienenwachs und Soya. Salzlampen geben negative Ionen an die Raumluft ab.

 

Natron-Pulver

 

Die Schüssel mit  Baking Soda kann helfen, die Gerüche zu absorbieren. (Bild: Evitaochel via Pixabay/CC0 1.0)

Die Schüsseln oder Schalen mit dem Natron-Pulver sollen im ganzen Haus dort aufgestellt werden, wo die starken Gerüche auftreten wie z.B. im Eingangsbereich, im Schrank, am Mülleimer, im Bad usw. Das Natron-Pulver absorbiert Gerüche.

 

Essig-Essenz

 

Eine Mischung aus Essig und Wasser in Deinem Haus versprüht, kann die Luft auffrischen. (Bild: Evolving Szenen / pixabay / CC0 1.0)

 

Eine gute Möglichkeit, Gerüche in der Luft oder sogar in Polstern zu neutralisieren, ist die Verwendung von Essig-Essenz. Mische dazu drei Teile Essig und ein Teil Wasser in einer Sprühflasche. Dann sprühst Du sie auf die betreffende Oberfläche oder direkt in die Luft.

Der Essig wird dann den Geruch natürlich neutralisieren . (Keine Sorge, der Essiggeruch verfliegt nach einer Weile.)

 

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.