10 Blumenarten und ihre traditionelle chinesische Bedeutung

02-08-2016 00:22:10 Autor:   Visontimes Kategorien:   Traditionelle Kultur

Wegen ihrer kräftigen Farbe, symmetrisch runder Form und der Größe der Blüte ist die Pfingstrose ein Symbol für Erfolg und Wohlstand. (Bild: Pixabay)
Die Azalee ist das Symbol der Hingabe. Es heißt, ein früherer Kaiser habe seine Liebste nicht vergessen können und starb an Frust. Nach seinem Tod wurde er als Vogel wiedergeboren und sang Tag und Nacht im späten Frühjahr. Schließlich verblutete der Vogel und das Blut färbte die Blumen der Berge. Deswegen werden die Blumen auch 'Dummkopf' genannt. (Bild: Pixabay)
Ein glückverheißendes Symbol: In der buddhistischen Tradition wird gesagt, die Kamelie die eine der vier Blumen, die im Himmel blühen. (Bild: Pixabay)
Symbol der Langlebigkeit: In der chinesischen Mythologie heißt es, dass auf dem Mond eine Herbstduftblume wachse. Sie wurde von Wu Gang, einem Taoisten, der die Regeln seiner Kultivierungsschule verletzte, endlos abgeschnitten. (Bild: Wikimedia)
Als Symbol des Wiedersehens wird die Narzisse oft beim Chinesischen Neujahrsfest gezeigt. (Bild: Pixabay)
Wenn die anderen Blumen verwelken, entfaltet sie ihre Pracht: Die Chrysantheme ist Symbol für Individualität. (Bild: Pixabay)
Die Pflaumenblüte besitzt fünf Blätter. Die Zahl Fünf ist in China eng mit den sogenannten "fünf Glückseligkeiten" verbunden. Daher stehrt die Pflaumenblüte für Glück. Da die Blüten die ersten sind, die nach dem Winter in der scheinbar toten Landschaft erblühen (noch bevor er überhaupt Blätter trägt), sind sie ebenso ein Symbol für Erneuerung und neues Leben. Und weil sie wie zum Trotz selbst dann erblühen, wenn Schnee und Eis sich einmal bis in den Frühling erstrecken, sind sie zudem noch ein Zeichen für Willensstärke. Nicht zuletzt haben Generationen von chinesischen Dichtern und Malern die Pflaumenblüte zu einem tiefgründigen Bild für Vergänglichkeit geformt - durchläuft sie doch alle Phasen ihres Daseins von der Knospe, über die Blüte bis zur Welke in kaum mehr als zwei Wochen. (Bild: Pixabay)
Die Lotusblume steht für einen noblen Charakter: Obwohl sie im Schlamm wächst, bleibt sie rein und schön. (Bild: Pixabay)
Symbol der Tugend: Orchideen zeichnen sich durch ihre filigrane Eleganz aus. Sie wachsen in der Wildnis, wo man sie nicht sieht – gerade so, wie eine rechtschaffene Person oft erst dann bekannt wird, wenn man nah an sie herantritt. (Bild: Pixabay)
Symbol für Kraft und Vitalität: Die Chinesische Rose wächst schnell und blüht zu jeder Jahreszeit. (Bild: Pixabay)

Diese zehn Blumen haben in der traditionellen chinesischen Kultur alle eine ganz besondere Bedeutung. Jede Blume ist das Symbol für einen Wert oder eine Tugend. Klick Dich durch die Bildergalerie, um mehr zu erfahren!

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.