China´s Schuldenbombe ist im Begriff zu platzen

31-01-2017 04:45:01 Autor:   Vision Times Kategorien:   China , Wirtschaft

Das Zentrum von Shanghai als einer der Finanzdrehpunkte. Die Volkswirte sind besorgt, dass die privaten Schulden extreme Ausmaße erreicht haben und zu einer Finanzkrise führen können. Bild: pixabay.com

China hat einen noch nie dagewesenen Berg von privaten Schulden, der die Wirtschaft des Landes stark bedroht. Die Volkswirte stimmen damit überein, dass China´s Schuldenauswüchse wahrscheinlich nicht bezwingbar sind und so Fragen aufwerfen, ob ein potentieller Überlauf andere Nationen schädigen kann. 

Seit 2008 wachsen die privaten Schulden in China auf den Stand von umgerechnet 19 Trillionen Dollar, behauptet der amerikanische Volkswirt Richard Vague von The Real News. Er erklärt, dass alle großen Wirtschaftskrisen durch sehr schnell anwachsende Privatschulden verursacht wurden und dass China´s Schuldenauswüchse zum gleichen Ergebnis führen. 

 

Japan hat auch während der 1980´er und in den frühen 1990´er Jahren übertrieben, berichtet er und führt weiter aus, dass so ein Schuldenwachstum immer mit einer finanziellen Niederlage, einem finanziellen Elend oder sogar mit einer finanziellen Krise endet.

Nach Meinung von Herrn Vague ist China´s Kaufrausch auf Kredit der größte, der jemals in einer großen Volkswirtschaft beobachtet wurde. 

Das Ausmaß dieses Problems ist bezüglich der Kredite und dem Bruttoinlandsprodukt offensichtlich. Gemäß Big Think braucht es nun 4 Dollar an Schulden, um einen Dollar an BIP-Wachstum in China zu erreichen, sagte Ruchir Sharma, ein globaler Finanzstratege bei Morgan Stanley.

Sharmin Mossavar-Rahmani, Chef der Goldman Sachs - Privates Wohlfahrts-Management, berichtete der CNBC, Verberauchernachrichten, dass China´s Schulden im Verhältnis zum BIP entsetzlich hoch sind. 

“Wir gebrauchen die Formulierung, dass China unter der Last der eigenen Schulden ersaufen könnte", so die Ansicht von Mossavar-Rahmani.

Zwischen den anderen Problemen Chinas gibt es den potentiellen Handelskrieg mit der USA unter der neuen Präsidentschaft und in der Weise, wie das Geld aus dem Land fließt. Laut Bloomberg haben mehr als 1,2 Trillionen Dollar das Land seit der schockierender Entwertung des Yuan im August 2015 verlassen.

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.