Inwieweit sind die Gespräche zwischen Trump und Jack Ma hoffnungsvoll?

03-02-2017 04:49:11 Autor:   Elisabeth Wang Kategorien:   Menschenrechte , Politik

Trump und Jack Ma in der Verhandlung

 Am 19. Januar 2017 unterhielten sich Trump und Jack Ma im Gebäude Trump. Jack Ma bietet mittels seiner Internetfirma Alibaba den amerikanischen Kleinunternehmen einen freien Zugang zum chinesischen Markt. Wenn innerhalb von 5 Jahren 1 Million US-Kleinunternehmer auf der Internetplattform von Alibaba ihre Wirtschaft Richtung China ausweiten und pro Firma eine Arbeitsstelle zusätzlich schaffen, dann hätten 1 Million Menschen wieder Arbeit. 

 Allerdings sollte der Hintergrund von Jack Ma betrachtet werden. Immerhin sind seine guten Beziehungen zur kommunistischen Regierung Chinas nicht unbekannt. Nach Meinung der Verfasserin dieses Artikels besticht die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) bereits seit acht Jahren mit exorbitanten Dollar-Beträgen die amerikanische Regierung im Punkt Menschenrechtsverletzungen in China zum Schweigen. Der spezielle Fall betrifft die Bestechung Hillary Clintons, als sie eine Trillion für das Wegsehen von den unsäglichen Verbrechen an dem Menschenrechtsanwalt Gao Zhisheng verlangte, sie bekam aber ca. 70 Milliarden. Auch dafür hielt sie ihren Mund. 

Nun ist Trump nicht Clinton und auch nicht Obama, die so leicht käuflich waren. Deshalb schickt die KPCh Jack Ma. Wenn Trump hinsichtlich der Menschenrechtsverletzungen in China zukünftig nicht schweigen sollte, dann kann die KPCh die in Aussicht gestellten Arbeitsstellen in Millionenhöhe als Druckmittel einsetzen.

Ein weiterer Spannungspunkt ist schon offensichtlicher: Die KPCh möchte die Insel im südchinesischen See besetzen. Auch die USA will die internationalen See-Gebiete von Südchina kontrollieren. So sind die aktuellen Beziehungen zwischen USA und der KPCh zugespitzt. Jack Ma schafft nun Arbeitsstellen in Millionenhöhe in den USA, die als leichtes Schmiermittel bei den ansgespannten Reibungen der beiden Länder verwendet werden können.

Ein Überblick von Jack Ma:
Jack Ma ist Multi-Milliardär. Gemäß der vom Wirtschaftsmagazin Forbes 2017 veröffentlichten Liste beträgt sein Vermögen ca. 28,4 Milliarden US-Dollar. Damit belegt Jack Ma auf der Forbes-Liste der reichsten Personen der Welt den Platz 33.
Ma verzichtete beim Börsengang von Alibaba auf die übliche Sitte, eine Glocke zu läuten. Er betonte, Alibaba sei ein Unternehmen, bei dem der Kunde im Fokus stünde.
Jack Ma (chinesisch 馬雲 / 马云, Pinyin Mǎ Yún;  geboren am 10. September 1964 in Hangzhou) ist ein chinesischer Unternehmer und Philanthrop. Er ist der Gründer und CEO der Alibaba Group, einer Gruppe von erfolgreichen Internet-basierten Unternehmen. 

Bemerkung:
Die dargestellten Ansichten vertreten nur die eigene Meinung der Autorin selbst. Dies hier ist keine Meinung der Redaktion.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.