"Möchte Freundin mieten": Familienproblem wird zum Geschäft ohne Boden

05-02-2017 04:51:17 Autor:   Vision Times Kategorien:   Gesellschaft

Eine Kurzzeitfreundin zur Miete - in China ein großes Geschäft (Bild: pixabay/ CC0 1.0)

Viele junge Männer in China können keine Frau finden und sind verzweifelt. Dem Druck der Eltern wollen sie sich nicht aussetzen. Und um an Neujahr trotzdem jemanden mitbringen zu können, mieten sie sich so eine Freundin.

Nach über 50 Jahren der Ein-Kind-Politik steht China schon lange vor einem demographischen Problem, dessen Ausmaße in alle gesellschaftlichen Bereiche reichen. In keinem Land der Welt ist der Anteil der Geschlechter an der Bevölkerung so ungleich wie in China. Offizieller Statistik zufolge hatte China zum Ende letzten Jahres eine Bevölkerung von 1,36 Milliarden Meschen, davon sind 700 Millionen Männer, 667 Millionen sind Frauen. Das heißt, es gibt etwa 33 Millionen mehr Männer als Frauen.

Noch immer ist es üblich, dass man jung heiratet – die meisten Eltern erwarten von ihren Kindern eine frühe Hochzeit. Doch die zahlenmäßige Geschlechtsungleichheit plus zunehmender Materialismus und Druck machen es vielen jungen Männern schwer, eine Partnerin zu finden. Dennoch zögern die Söhne oft ihre Eltern mit ihrem Single-Dasein zu konfrontieren, lieber beruhigen sie sie mit einer Täuschung. Das zeigt ein neuer Trend der letzten Jahre.

Die Söhne wollen also Spannung mit den Eltern vermeiden – und gleich hat sich ein Business entwickelt, das darauf abzielt. Die „Freundin zur Miete“ heißt das Modell, in dem sich junge Männer eine Frau „mieten“, um sie in den Ferien mit nach Hause zu bringen. Vor allem in den Wochen vor dem chinesischen Neujahr steigen die Mietanfragen. Lukrativ für die Agenturen.

 

Vor allem in den Wochen vor dem chinesischen Neujahr steigen die Mietanfragen. (Bild: via pixabay.com / CC0 1.0)

 

Das Geschäft läuft u.a. über die sozialen Netzwerke WeChat und Weibo. Viele Accounts bieten ihren Service an und „vermitteln“. Ein Account schreibt auf WeChat:

Bald steht das chinesische Neujahr vor der Tür. Für alle, die noch keine Partnerin haben und Druck durch die Familie vermeiden wollen, empfehlen wir unseren Service!“

Mr. Chen aus Jiangsu ist einer von denen, der seinen Eltern "zum Gefallen" eine Freundin mieten und ihnen über´s Neujahr vorstellen wollte. Er antwortete auf eine Werbeanzeige auf der Webseite Beidu und bezahlte umgerechnet etwa 250 € am Tag, für 3-5 Tage. Die Angebote der Konkurrenz-Agenturen sind ähnlich. Der Preis variiert, je nach Nachfrage. Die Eltern einmal zu treffen kostet knapp 40 €, pro Übernachtung, also über die Ferien, kostet das Ganze zwischen 130 und 400 € am Tag.

 

Eine Freundin zu mieten kann gefährlich werden

Die dubiose Praxis beschäftigt auch die Anwaltsbüros. Viele der Männer beklagen sich im Nachhinein. Mr. Wu hatte einer Frau umgerechnet 400 € bezahlt und sie seinen Eltern vorgestellt.

Seine Mutter schenkte ihr etwa 135 € sowie eine smaragdgrüne Jadekette, die ein Familienerbstück war. Mr. Wu verlangte, dass sie das Geld und die Kette zurückgebe, doch die Frau weigerte sich.

 

Die hohen Erwartungen von der Gesellschaft und der eigenen Familie haben viele junge Männer in China zur Verzweiflung gebracht, wenn es um Beziehungen geht. (Bild: pixabay/ CC0 1.0)

 

In 2014 bezahlte ein Mann aus Fujian eine Frau, damit sie seine Eltern trifft. Seine Mutter schenkte ihr einen Geldbetrag von etwa 2.700 €. Auch sie verweigerte das Geld nach dem Besuch zurückzugeben. Ein Mann aus Guangzhou bezahlte eine Frau im Januar 2016, damit sie mit ihm seine Familie besucht. Sie hatte zwar das Geld erhalten, aber zu dem Termin war sie nie erschienen. Der Mann konnte sie auch nicht ausfindig machen.

Die hohen Erwartungen von der Gesellschaft und der eigenen Familie haben viele junge Männer in China zur Verzweiflung gebracht, wenn es um Beziehungen geht. Und das ist nur ein Symptom der ernsthaften sozialen Probleme, die die quantitative Geschlechterungleichheit in China nach sich zieht.

Trotz des Risikos ist in China das Phänomen „gemietete Freundin“ mittlerweile gesellschaftstauglich geworden. Es hat zahlreiche Filme hervorgebracht- Contract Lover etwa oder das TV-Drama Renting a Girlfriend to Return Home for New Year, das sofort ein Hit wurde.

Übersetzt aus dem Chinesischen von Yi Ming

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.