Ein Vater, der seinen Sohn verkaufen wollte, um ein neues Auto zu kaufen

06-02-2017 04:53:39 Autor:   Alexander Gereg Kategorien:   China , Gesellschaft , Menschenrechte

Ein herzloser Vater in China versuchte seinen Sohn zu verkaufen, um ein neues Auto zu kaufen. (Bild: qilu.com)

Es wurde vor kurzem berichtet, dass ein Mann in Linyi City (China) wegen dem illegalen Menschenhandel an seinem eigenen Kind angezeigt wurde. Der Mann erzählte den Beamten, die ihn verhafteten, dass er seinen Sohn verkaufen wollte, um Geld zu erwerben und damit für seine baldige Ex-Frau ein neues Auto kaufen zu können. Das Auto war ein Teil einer Scheidungsregelung.

Laut qilu.com wurde am 13. Januar ein Mann namens Zhang auf einer Videoüberwachungskamera gesehen, wie dieser nervös hin und her schritt, während er sein 5 Monate altes Kind in seinen Armen hielt. Zhang wollte angeblich sich von seiner Frau aufgrund von laufenden Streitigkeiten scheiden lassen.

Er behauptete, dass das Baby das Scheidungsverfahren kompliziere, und er nicht wolle, dass das Kind in einem zerrütteten Elternhaus aufwachse. Um ein gutes Zuhause für seinen Sohn zu sichern, sich keine Sorgen mehr um ihn machen zu müssen und Geld zu erwerben, das er benötige, um seiner Frau ein neues Auto zu kaufen, kam er auf die Idee, sein Kind online zu verkaufen.

Berichten zufolge, hatte Zhang eine Online-Anzeige inseriert, womit er seinen Sohn zum Verkauf von 110.000 Yuan (US $ 16.000) anbot. Nachdem ein Käufer sich beschwerte, dass der Preis zu hoch sei, stimmte Zhang zu, den Preis auf 75.000 Yuan (US $ 11.000) zu senken.

Am Tag der Transaktion wagte Zhang sich in die eisige Kälte hinaus und trug sein dünn bekleidetes Kind in seinen Armen. Ungefähr 15 Minuten später verfärbten sich die Lippen des Jungen lila und er begann laut zu weinen.

Mehrere patrouillierende Polizisten bemerkten das verdächtige Verhalten des Vaters und näherten sich ihm. Bald gestand er, dass er seinen Sohn online verkaufen wollte und dass er auf den Käufer wartete. Daraufhin wurde er in Haft genommen und wegen illegalem Kinderhandel angeklagt. Sein Fall wurde an die Staatsanwälte zur weiteren Untersuchung übermittelt.

Übersetzt von Alexander, Deutschland

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.