Gibt es Pillen, die die Grenzen der geistigen Kapazitäten öffnen, wirklich? Einige Fakten, die Du wissen solltest.

15-02-2017 05:05:48 Autor:   Vision Times Kategorien:   Forschung , Gesundheit

Zwei magische Drogen für ein glückliches Leben (Bild: pixabay / CCO 1.0)

Viele Menschen wenden sich den Gehirndoping-Mitteln in der Hoffnung zu, ihre geistigen Fähigkeiten zu verbessern. Aber funktioniert das und werden die Menschen dadurch zu übermenschlichen Denkern? Der Hunger nach Wissen und das Nie-Aufhörende-Lernen führen dazu, neue Wege zu denken und so die Grenzen des Geistes zu sprengen. Aber wird das die normale Struktur des menschlichen Denkens verändern oder behindern?

Um dies besser zu verstehen, werden ein paar Fakten über Gehirn-Dopingpillen und deren Mechanismen vorgestellt:

 Was sind Nootropika und was bewirken sie?

Der wissenschaftliche Begriff für diese Doping Pillen heißt Nootropikum. Nootropika oder intelligente Drogen können die Hirnfunktion, das Gedächtnis, die Kreativität und die Motivation steigern. Die Macher dieser sogenannten synthetischen Wahrnehmungsverstärker behaupten, diese erweitern das Blickfeld, die Aufmerksamkeit und die Wachsamkeit. Alzheimer-Patienten, die Probleme mit dem Gedächtnisspeicher und der Konzentration haben, waren die ersten, die diese Drogenart anwandten. Derzeit klassifizieren einige Länder Nootropika als Ergänzungsmittel, die im Freihandel ohne Rezept in Drogerien gekauft werden können. 

Synthetische Nootropika gibt es zuhauf.

Es gibt zu viele synthetische Nootropika zu benennen, aber einige bekannte Marken sind Modafinil, Armodafinil und Adrafinil.

The makers of these so-called synthetic cognitive enhancers claim that they amplifies focus, attention, and wakefulness. (Image: pixabay / CC0 1.0)                                                           Die Macher dieser sogenannten synthetischen Wahrnehmungsverstärker behaupten, diese erweitern das Blickfeld, die                                                 Aufmerksamkeit und die Wachsamkeit. (Bild: pixabay / CC0 1.0)

Eine der am häufigsten verwendeten Nootropika ist Modafinil (auch bekannt als Provigil), das ursprünglich für die Behandlung von Narkoleptiker oder von Menschen mit einer chronischen Hirnstörung, die sie unkontrolliert schläfrig macht, verwendet wurde. Das Medikament ist kein Stimulans, sondern hilft Patienten wach zu bleiben und hat die Wirkung, das Gedächtnis und die Stimmung zu verbessern, weshalb es als Nootropikum qualifiziert wird.

Armodafinil ist dem Modafinil ähnlich und beschleunigt das Aufwachen. Allerdings ist die Art, wie es das menschliche Gehirn beeinflusst, noch unbekannt. Menschen, die Nachtschicht arbeiten und diejenigen, die sich besser konzentrieren wollen oder geistig aktiv sein müssen, können schon ein anderes Medikament namens Adrafinil verwenden.

Diese Medikamente sind dafür bekannt, dass sie 40 Minuten bis eine Stunde wirken, nachdem sie oral eingenommen wurden. Alle vorgestellten Medikamente sind synthetisch hergestellt und können nachteilige Nebenwirkungen haben. Den Menschen, die unter einer genetisch vererbte Herzkrankheit leiden oder schwanger sind oder stillen, wird empfohlen, diese Medikamente nicht zu nehmen.

Man kann auch immer den natürlichen Weg gehen.

Es gibt eine natürliche Weise, das Gedächtnis, die Wachsamkeit und das Blickfeld zu verbessen. Techniken, wie Aromatherapie und Musik-Hören, sind nur einige der sinnvollen Aktivitäten, die positiv auf das menschliche Gedächtnis und die Aufmerksamkeit wirken.

Einige gut bekannte, natürliche Ergänzungsmittel haben Nootropika-verwandte Substanzen. Dazu gehören die Vitamine DHA, Theanin und Kreatin.

 

There is a natural way to enhance memory, wakefulness, and focus. (Image: pixabay / CC0 1.0)                                                            Es gibt auch einen natürlichen Weg, das Gedächtnis, die Wachsamkeit und das Blickfeld zu verbessern. (Bild: pixabay / CC0 1.0)

Ginkgo Biloba, zum Beispiel, ist ein Ergänzungsmittel, das als ein effektives und natürliches Nootropikum bekannt ist. Es wird im Volksmund als Erinnerungs-, Wahrnehmungs- und Stimmungskatalysator bezeichnet. Abgesehen von Ginkgo Biloba, ist L-Theanin auch ein natürliches Nootropikum. Der Grüne Tee ist die natürliche Quelle von L-Theanin; und Studien haben gezeigt, dass es hilft, die Neurodegenerierung zu beeinträchtigen, indem es das Gehirn vor zukünftigem Zellverlust schützt.

Auch, nach Rücksprache mit einem medizinischen Fachmann, kann die Masse der natürlichen Nootropika so individuell angepasst werden, dass die möglichen Nebenwirkungen, die mit den Synthetischen verbunden sind, ausgeglichen werden.

Fazit

Der einzige Weg, um Nootropika sicher einzunehmen, ist einen Arzt zu konsultieren und zu verstehen, dass man eine Sprache nicht über Nacht lernen kann. Der Konsum von zu vielen Nootropika kann zu Hirnschäden führen, so dass sie in Maßen angewandt und von einem Arzt verschrieben werden müssen.

Der Verfasser dieser Geschichte ist kein medizinischer Fachmann, und die Informationen, die in dieser Geschichte enthalten sind, wurden aus zuverlässigen Quellen gesammelt - hierbei wurde umsichtlich und genau vorgegangen. Die bereitgestellten Informationen dienen nur allgemeinen Informationszwecken und ersetzen die professionelle Gesundheitsversorgung nicht.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.