Die Blume des Lebens

16-02-2017 05:07:15 Autor:   Maria Betke Kategorien:   Lifestyle , Unterhaltung , Videos

Die Blume des Lebens führt zum Sinn des Lebens. (Bild via youtube.com)

In knapp 14 Minuten lassen sich in diesem Video die gewichtigen Fragen, wieso wir Menschen Leid ertragen oder vor Schwierigkeiten stehen, erklären: Wir erfahren Leid, damit wir durch unsere Reaktion uns selber erkennen. Mit unserem Verhalten zeigen wir, ob wir Geduld haben, ob wir verzeihen können, ob wir aushalten können, ob wir verzichten können, ob wir uns selber kontrollieren können, ob wir unsere Wut, Neid, Wettkampf, Arroganz und andere schlechte Gefühle im Zaun halten können, damit wir das Schlechte nicht mit Schlechtem vergelten. Denn dann würden wir eine großartige Stärke entwickeln.

Wahrscheinlich scheinen diese Gedankengänge sehr revolutionär zu sein, dennoch bieten wir im Inneren ihnen gegenüber keinen großen Widerstand. Auch wenn wir sie nicht so einfach nachvollziehen können, ahnen wir, dass das Gute letztendlich stärker ist als das Schlechte. Es gibt ein rumänisches Sprichwort, das besagt: " Hinter jedem Schlechten ist ewas Gutes". Es ist tatsächlich schwierig, das Gute hinter einer schlechten Tat oder einem schweren Problem zu erkennen. Gerade da sollte aber der Ansatz zur Selbstreflexion kommen, wie gehe ich mit dem Problem um.

Viele Menschen schauen dann gen Himmel und fangen an zu beten, andere gehen in sich und fragen sich, wie kam es zu dem Problem. Meiner Meinung nach ist das der Sinn dieses Problems, nachzudenken und um Hilfe von oben zu bitten. Es gibt auch welche, die dann das Problem verschlimmern, indem sie wütend und agressiv werden. Dieses Verhalten dient nicht der Lösung. Es wurde wissenschaftlich festgestellt, dass in dem Moment, in dem sich der Mensch aufregt, der Teil des Gehirns, der für das Denken zuständig ist, für Bruchteile von Sekunden außer Kraft gesetzt wird. 

So oder so, wir werden im Laufe des Lebens mit vielen verschiedenen Aspekten, ob angenehm oder nicht, konfrontiert und jedesmal stehen wir vor der Aufgabe, uns richtig und angemessen zu verhalten. Solllten wir zu dem Punkt gelangen, dass wir dem anderen für das uns zugefügte Leid danken können, dann haben wir eine Schwelle zum Übernatürlichem und zu einer neuen Sphäre erreicht. Aber bis dahin, ist es ein langer Weg. 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.