Wasser: Das Mysterium des Lebens

20-03-2017 05:53:50 Kategorien:   Mystery , Forschung

Dr. Masaru Emoto´s Wasser Experimente (Bild: Tim Geers via flickr CC BY-SA 2.0, https://www.flickr.com/photos/timypenburg/ , https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Der Film “Wasser: Das Mysterium des Lebens” zirkulierte auf Webseiten in China und stellt die Wasserexperimente des japanischen Wissenschaftlers Dr. Masaru Emoto vor. Dr. Emoto gewann Anerkennung durch seine Forschungen über die Eigenschaften des Wassers und wie tief es mit unserem individuellen oder kollektiven Bewusstsein verbunden ist.

Vom kristallisierten Wasser zu allem anderen

Das Team von Dr. Emoto zeichnete Tausende von Mustern kristallisiertem Wasser auf, und sammelte die Ergebnisse in seinem Buch „ Das Wasser weiß die Antwort.“ Darin folgert Dr. Emoto:

“Wenn verschiedene Botschaften durch Wasser geleitet werden mittels Text, Bildern, Musik und anderen Medien, zeigt das Wasser Kristalle mit verschieden Mustern, die den Botschaften entsprechen. Muster, die auf Gutherzigkeit beruhten, unterschieden sich von solchen, die mit Angst und Ärger verbunden waren. Verschiedene Botschaften ergaben verschieden kristalline Muster.“

Jahrhundertelang stritt die Menschheit darüber, was zuerst da war, Geist oder Materie. Der Film stellt fest, dass Geist und Materie ineinander verschlungen sind und zusammen als eine Einheit agieren. Unter einem einheitlichen Energiefeld beeinflussen und ergänzen sich Geist und Materie.

 

Dr. Emoto’s team recorded millions of patterns in the crystallized water, and recorded the conclusions in his book, Water Knows the Answer. (Image: m.shattock via flickr / CC BY-SA 2.0) Das Team von Dr. Emoto zeichnete Tausende von Mustern kristallisiertem Wasser auf und sammelte die Ergebnisse in seinem Buch „Das Wasser kennt die Antwort“ (Bild: m.shattock via flickr/ CC BY-SA 2.0)

 

Ein reines Herz ist der Schlüssel

Der Film stellt auch eine Gruppe von Leuten vor, die die Absicht haben, die Wasserqualität zu manipulieren. Hunderte von Menschen sandten ihre guten Wünsche auf einen See gerichtet aus, der von einer Algenüberwucherung befallen war. Ein paar Tage später verschwand die Algenüberwucherung und der See blieb sechs Monate lang sauber.

Es wurde auch berichtet, dass einige Schüler einer Grundschule Experimente mit Reis gemacht hatten. Wenn der gekochte Reis segnende Wünsche erhielt, blieb er einen Monat lang weiß und sauber. Jedoch wenn er beschimpft wurde, verfärbte sich der Reis schwarz und verdarb nach kurzer Zeit.

Der Film stellte auch die Frage, warum es so viele Naturkatastrophen gibt und folgert, dass unsere Gedanken unsere Umgebung ändern können. Wenn wir positive Gedanken haben und gute Taten tun, wie beten oder aufrichtige Gedanken aussenden, können wir die Welt positiv verändern.

Du kannst Dir das Video, Das Wasser: das Mysterium des Lebens unter dem Link und da unterhalb des Textes anschauen: http://www.visiontimes.com/2017/02/17/water-knows-the-answer.html

Übersetzt von Natashe Yang und Detlef Pape.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.