Skandal wegen der Auffassung, nicht zur Wahl zu gehen

15-09-2017 10:11:46 Autor:   Maria Betke Kategorien:   Nachrichten , Politik , Leben , Videos

Die Enthüllungsjournalisten haben es nicht leicht.

Das selbstständige Denken steht bei den großen Philosophen und hohen Heiligen immer im Vordergrund. Damit einher gehend kristalisiert sich die ernste Pflicht zur Verantwortung für das eigene Denken und Tun. Natürlich gibt es die Möglichkeit der Arbeitsteilung, aber inwiefern hat sich diese in der Politik bewährt? Wenn die Mißstände und Krisenherde so krass sind, wäre dann ein anderer Weg als der übliche nicht besser? Tatsächlich kann man dem weisen Spruch von Isaac Newton zustimmen: „Was wir wissen, ist nur ein Tropfen und was wir nicht wissen, ist der Ozean.“

Also es macht Sinn, das eigene Denken zu reformieren und neue Wege zu gehen. Auffallend hierbei ist, wieviel Widerstand von den Mitmenschen aktiviert wird. Ist dieser Widerstand nicht als Zeichen für die einheitliche sowie systemtreue Denkweise und als Verfall des Denkens zu betrachten?     

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.