Stärkende Nahrungsmittel

22-09-2017 10:21:31 Autor:   Detlef Pape Kategorien:   Entdeckungen , Ernährung , Gesundheit

Wenn wir mehr Drachenfrüchte essen und auf reizende Nahrungsmittel verzichten, könnte sich ein schlechter Hautzustand verbessern. (Bild von https://pixabay.com/en/dragon-fruit-passion-fruit-1532127/ . Bitte beachten: https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)

Die heißesten Tage mit den einhergehenden Unahnnehmlichkeiten sind zwar vorbei, aber diese kühlenden Sommerfrüchte sind auch für die Herbst-Saison ein Stärkungsmittel. 

 

1. Mungobohnen

Die Mungbohnen-Suppe kann das Fieber in manchen Fällen schneller senken als Anti-Fieber-Medikamente. (Bild via pixabay / CC0 1.0)

 

Die Mungobohnen können die eingenommenen Chemikalien, die im Körper zurückbleiben, wieder hinausbefördern und dienen der Entgiftung des Körpers. Sie beschleunigen die Darmbewegungen und regen den Appetit an. Die Mungobohnen vermögen sogar das Fieber schneller herab zu senken als manche Anti-Fieber Medikamente.

 

2. Bitter-Melonen

Der regelmäßige Verzehr von Bitter-Melonen kann Pigmentflecken entfernen und die Gesichtstönung aufhellen. (Bild: via pixabay / CC0 1.0)

 

Das Charantin der Bittermelone funktioniert wie Insulin und kann die Insulinausschüttung anregen. Bittermelonen können die Konzentration der Triglyceride und Lipoproteine mit einer geringen Dichte verringern, wie auch Arteriosklerose und Bluthochdruck lindern.

Der Sommer und der Herbst sind bei Kindern der Höhepunkt für Krankheiten am Mund, Händen und Füßen. Im Fall einer Infektion gib ihnen Bitter-Melone eingetaucht in Honig. Es stärkt ihr Immunsystem im Kampf gegen die Viren.

Der regelmäßige Verzehr von Bitter-Melonen kann Pigmentflecken entfernen und die Gesichtstönung aufhellen.

 

3. Tomaten

Die Sonne kann die Haut schädigen. Das Lykopen in den Tomaten kann die Aufnahme von UV Strahlen in die Haut reduzieren und Sonnenbrand vorbeugen.

Trinkt man gerne ein kühlendes Bier in der warmen Zeit und isst Tomaten dazu, dann wird die Leber einerseits geschützt und andererseits das Ausnüchtern beschleunigt.

Wenn hohe Temperaturen müde machen, kann der regelmäßige Tomatenkonsum freie Radikale im Körper reduzieren und gegen Ermüdung helfen.

 

4. Möhren

Hohe Temperaturen bewirken, dass sich die Lungen weiten und sich aufblasen. Das kann die Schleimproduktion sowie Husten ankurbeln, und es braucht lange bis der Normalzustand hergestellt ist. Werden viele Möhren gegessen, dann werden das Atemwegssystem unterstützt und die Genesung beschleunigt.

Dunkle Ränder unter den Augen können von schlaflosen Nächten herrühren. Möhren können diese unerwünschten Ränder mit dem Betacarotin beseitigen und die Sehkraft unterstützen. Studien zeigen sogar, dass durch den regelmäßigen Verzehr von Möhren die Sehschwäche um 40 Prozent vermindert werden kann.

Wenn die Nährstoffe im Körper schnell verloren gehen, kann auch Schlaflosigkeit begünstigt werden. Die Carotine und das Kalium der Möhren fördern die Blutbildung im Körper und verbessern den Zustand.

 

5. Grüner Tee

Güner Tee ist eine gute Quelle gegen die Alterung und ist gut für die Haut.

(Bild: pixabay / CC0 1.0)

 

Bakterien vermehren sich in der Wärme massenweise. Die Mundhöhle ist eine Stelle, die voll mit Bakterien ist. Deshalb leiden Menschen oft an Halsbeschwerden und Zahnfleischschmerzen. Grüntee reduziert orale Entzündungskrankheiten. Auch eignet er sich gut gegen die Alterung und dient dem Aufbau der Haut. 

 

6. Ingwer

Um gegen die Hitze anzugehen, essen manche im Sommer oft rohe und kalte Nahrungsmittel, die sie für akute Darmkrankheiten empfänglich machen. Ein Ingwertrunk mit rohen Ingwerscheiben könnte Erleichterung bewirken.

Das Gingerol im Ingwer kann die Blutzirkulation verbessern, die Poren öffnen und das Schwitzen ankurbeln. So wird die Hitze im Körper drastisch reduziert und einem Hitzeschlag vorgebeugt.

Da die Sommerluft höheren Feuchtigkeitsgehalt als vergleichsweise im Winter hat, kann die höhere Wasseraufnahme in den warmen Tagen den Körper feuchter machen und damit das Wachstum von Bakterien und Viren fördern. Der Genuss von Ingwer führt zur erhöhten Wasser-Ausscheidung aus dem Körper.

 

7. Drachenfrucht

Die Drachenfrucht ist reich an Vitamin A, das notwendig für eine gesunde Augennetzhaut ist. Der regelmäßige Verzehr einer Drachenfrucht kann Sehprobleme korrigieren und die Sehkraft verbessern.

Besonders bei Akne, Sommersprossen und Narben im Gesicht erweist die Drachenfrucht gute Dienste. 

Sie ist auch bei allergischer Haut zu empfehlen. Werden hautreizende Nahrungsmittel vermieden und mehr Drachenfrüchte gegessen, dann kann ein schlechter Hautzustand verbessert werden.

 

8. Lotussamen

Mit ihren Alkaloiden sind die Lotussamen gut für das Herz, besonders zum Schutz vor Herzrhythmusstörungen und myokardiale Blutarmut. (Bild: via pixabay / CC0 1.0)

 

 

Wenn es Dir schwer fällt einzuschlafen, dann trinke nach dem Abendessen ein Getränk aus Lotussamen. Es lässt Dich leichter einschlafen und verbessert die Schlafqualität.

Wenn man leicht wetterempfindlich ist, kann ein Lotussamen-Getränk Dich beruhigen und die Konzentration unterstützen.

Mit ihren Alkaloiden sind Lotussamen gut für das Herz, besonders zum Schutz vor Herzrhythmusstörungen und myokardiale Blutarmut.

 

9. Seetang

Seetang ist voll von Fasern, die auf die Darmbewegungen und die Ausscheidung regulierend wirken. Er beseitig Fettsäuren, hilft Körpergewicht zu verlieren und dient der Entgiftung.

Seetang bereinigt auch die Cholesterinablagerungen an den Venen und Arterienwänden und beugt so Arteriosklerose vor.

Eine zu starke Östrogenausscheidung verursacht eine Verwucherung der Brustdrüsen. Seetang kann den Östrogenlevel im Körper senken und vor dessen exzessiven Anstieg schützen.

 

 

Der Verfasser dieses Artikels ist kein medizinischer Fachmann. Die hier enthaltenen Informationen wurden aus verlässlichen Quellen gesammelt und das Prinzip Vorsicht wurde angewandt, um Korrektheit zu gewährleisten. Diese Informationen sind nur zur allgemeinen Aufklärung gedacht und sind kein Ersatz für eine professionelle medizinische Behandlung.

 

In Anlehnung an die englische visiontimes:

http://www.visiontimes.com/2017/07/31/preventive-foods-for-summer.html

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.