Öffentlicher Auftritt von Guo Wengui wegen Druck aus China abgesagt

14-11-2017 11:37:39 Autor:   Detlef Pape Kategorien:   Nachrichten , Menschenrechte , Politik

Der Hauptgrund für die Absage seines Auftritts läge darin, dass er die Nierentransplantation des Sohnes vom ehemaligen Staatschef Jiang Zemin aufgedeckt hatte und es gibt den Einfluss von Jiang’s Familie in Washington D.C. (Bild Credit: Screenshot/YouTube Creaders Standard Youtube Lizenz)

 

A

m Nachmittag des 3. Oktobers 2017 stornierte das Hudson Institut, eine amerikanische, politisch konservative Non–Profit Expertengesellschaft, den Termin für das erste öffentliche Treffen mit Guo Wengui, der am nächsten Tag stattfinden sollte. Dieser Vorgang fand ohne jegliche Erklärung statt und weckte in der Öffentlichkeit den Verdacht, dass die Terminabsage auf Grund des Einflusses der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) auf die USA erfolgt war.

In einem Videointerview erzählte Guo, wie er erfahren habe, läge der Hauptgrund für die Absage seines Auftritts darin, dass er die Nierentransplantation des Sohnes Jiang Mianheng vom ehemaligen Regierungschef Jiang Zemin aufgedeckt hatte, und es gibt den Einfluss von Jiang’s Familie in Washington D.C.

Gemäß einer Stellungnahme eines Sprechers vom Hudson Institut, David Tell, wurde das Treffen abgesagt, weil es falsch geplant gewesen sei. Jedoch gab Tell auch zu, dass sie unter Druck aus China gestanden hätten.

Tell bestätigte, dass das Computer Netzwerk des Instituts einmal von der KPC Einheit PLA 61398 gehackt worden sei, die ihren Sitz in Shanghais Pudong Gebiet hat. Dieses Gebiet ist schon seit langem in Hack-Angriffen engagiert, wobei deren fünf Mitglieder in 2014 wegen der Infizierung der Computer von kommerziellen US Firmen mit Schad-Software angezeigt wurden.

Bezüglich der Absage seines Treffens mit dem Institut verurteilte Guo Wengui die „Piraten von China“ und sagte, dass Jiang Mianheng den Jiang’s Einfluss in Washington und deren Geheimpolizei genutzt hätte, um das Hudson Institut zu infiltrieren.

Guo erwähnte, dass ihm die Amerikaner gesagt hätten, dass Jiang Mianheng über die Veröffentlichung seiner Nierentransplantation sehr unglücklich gewesen wäre, die als persönliches Geheimnis behandelt und nicht aufgedeckt werden sollte.

Dazu entgegnete Guo, falls irgendjemand über dessen Organtransplantation etwas erfahren möchte, könne er Jiang Mianheng selber fragen, von wo er seine Nieren bekommen habe, und ob die Opfer noch leben.

Guo fragte sogar, warum Familienangehörige der Ärzte, die die Transplantation bei Jiang Mianheng durchgeführt hatten, in dem Flugzeugunglück bei Malaysia umgekommen sind.

Zuvor hatte Guo in einem Live Video am 1. September 2017 die Korruption von Jiang Zemin’s Familie zum ersten Mal offenbart, bei der es um fast 1 Billion RMB und Auftragsmord auf Bestellung zwecks Organraub bei Lebenden ging. Er sagte, dass bei Jiang Mianheng zwischen 2004 und 2008 drei Nierentransplantationen durchgeführt worden seien, die mit den Morden an fünf Menschen verbunden sind.

Er behauptete auch, dass ein anderer chinesischer Top Beamter, Meng Jianzhu, auch drei Gefangene getötet hatte, um ein Organ für die Nierentransplantation betreffend seiner Mutter zu beschaffen. Während seines Aufenthaltes in Washington DC fand Guo heraus, dass Chinas symbolische Farben, „Blau, Gold und Gelb“ komplett in die USA eingedrungen sind.

Dieses Farbschema bezieht sich auf die Methode der KPC, Beamte und Geschäftsleute in Übersee zu kontrollieren. Blau bezieht sich auf die Netzwerkkontrolle durch Kauf mehrerer Medienplattformen zwecks Gehirnwäsche. Gold repräsentiert den Gebrauch von Geld und illegalen Anleihen, um Macht zu kaufen. Gelb repräsentiert die Nutzung von Sex, Glücksspielen, Pornographie und anderen Industrien, um Beweise für Erpressung zu schaffen.

Guo sagte, nachdem das Treffen abgesagt worden war, wären es die Amerikaner gewesen und nicht die Chinesen, die ihm auftrugen, er solle Xi Jinping aufdecken, da Xi die Anweisung zur Terminabsage gegeben hätte. Guo ist auf die Amerikaner wütend, weil er glaubt, dass sie von den „chinesischen Piraten“ aufgekauft worden seien.

 

Übersetzt vom Englischen ins Deutsche von Detlef Pape

http://www.visiontimes.com/2017/10/21/public-talk-by-guo-wengui-cancelled-due-to-pressure-from-chinese.html

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.