Im Blickpunkt -> Lifestyle
  • Lifestyle

    Frühling lässt sein blaues Band

    16-04-2017

    Er ist's

    Frühling lässt sein blaues Band
    Wieder flattern durch die Lüfte;
    Süße, wohlbekannte Düfte
    Streifen ahnungsvoll das Land.
    Veilchen träumen schon,
    Wollen balde kommen.
    —  Horch, von fern ein leiser Harfenton!
    Frühling, ja du bist's!
    Dich hab' ich vernommen!

    Eduard Mörike,  Erstdruck 1828

     

  • Leben

    Vermeide folgende vier Arten von Bemerkungen

    16-04-2017 Wissend, was man sagen soll und was nicht, ist eng mit Erfolg verbunden. Seine Kennzeichen sind Güte und Großzügigkeit. Im Bestreben nach mehr Achtsamkeit in der Weise, wie man mit anderen kommunizieren soll, versuche folgende vier Bemerkungen zu vermeiden. 

  • Ernährung

    Warum heißt der Bärlauch "Bärlauch"?

    02-04-2017 Gerade in der Frühlingszeit von März bis Anfang Mai strömt der aufdringliche Geruch des Bärlauchs beim Waldspaziergang in unsere Nasen. Er riecht stark nach Knoblauch und wächst auch auf schattigen Wiesen sowie an Flussufern. Vorsicht beim Pflücken ist geboten, da der Bärlauch mit den giftigen Maiglöckchen und Herbstzeitlosen verwechselt wird. Die Kenner können ihn jedoch sehr schnell identifizieren, er wächst büschelweise, hat einen Stiel mit einem länglichen Blatt, das mit zunehmendem Wachstum breiter wird. Das Blatt hat somit eine elliptisch-lanzettliche Blattspreite. Es ist auf der Blattoberseite dunkler als auf der Unterseite und hat einen Glanz im Gegensatz zur Unterseite, auf der es matt ist.  Aber wie kam er nun zu seinem Namen?

  • Videos

    Babyananas selber züchten

    23-03-2017 Wer hätte das gedacht, selbst der grüne Pflanzenstrutz der Ananas ist zum Züchten nutze. Der freundliche Herr Detlef Römisch zeigt uns, wie wir eine Ananasfrucht zu Hause selber ziehen können und gibt gute Tipps. Jetzt brauchen wir nur noch eine Ananas aus dem Laden, ein bißchen zerdrückte Kohle und dann können wir unser Experiment schon starten. Wenn uns das Glück gesonnen ist, dann können wir in zwei bis drei Jahren eine Ananas zu Hause ernten. Nicht vergessen, die Ananas liebt es warm und hell, aber keine Sonne, also am Fenster, und braucht nicht viel Wasser, einsprühen reicht. Viel Spaß und viel Erfolg!

  • Videos

    Die hohe Tanz-Kunst von Shen Yun

    19-03-2017 Die in New York gegründete Künstlergruppe Shen Yun ist zur Zeit in Europa und auch in Deutschland auf Tour. Sie zeigt die Essenz chinesischer Kultur mittels Musik sowie klassischem Tanz und erzählt dabei die alten Heldenlegenden von himmlischen Reichen aus 5000 Jahren. Der hohe zivilisierte Geist der untergegangenen Dynastien, die durch die kommunistische Partei Chinas komplett zerstört wurden, erwacht hierbei in stil-originellen Kostümen und bunten Hintergrundkulissen zum neuen Leben.

  • Videos

    Atemberaubende Naturaufnahmen der Erde

    14-03-2017 Unsere Erde ist ein wunderbarer Schatz, in dem sich die Größe und Herrlichkeit des Lebens in so vielfältiger, reiner und symbiotischer Weise offenbart, dass wir innerlich von der Schönheit ihrer Natur berührt sind. Das Video nimmt uns mit auf eine Reise von den mächtigen Eisbergen des Polarmeeres mit ihrer klaren, kühlen Erscheinung, über die erhabenen Gebirgsgipfel der Welt, die in vielen, alten Schriften als Wohnstätte der Gottheiten bzw. selbst als Gottheit gesehen werden, und den Baumriesen der Ur- und Regenwälder, hin zu den Wüsten der Erde, ihrem warmen Licht und der glühenden trockenen Hitze.

  • Technologie

    9 nützliche Google-Dienste, die nur wenige kennen

    14-03-2017 Während die unglaublichen Initiativen von Google laut propagiert wurden, sind sie nur für wenige Menschen interessant, wie z.Bsp. das selbst fahrende Auto, die "smart" Kontaktlinsen, die Internet-Blase. Im Gegensatz dazu gibt es einige nützliche Dienste von Google, die vielen Internet-Besuchern noch völlig unbekannt sind.

  • Mystery

    Die 15 seltsamsten Löcher auf unserer Erde!

    12-03-2017 Löcher entstehen durch bewußte Grabungen, aber auch durch unvorhergesehene, unterirdische Hohlräume, deren Kruste eingesturzt ist. Wie auch immer, sie sind gefährlich und wecken die Neugirde auf unbekannte und interessante Phänomene. Sie zu erforschen, bedarf es an Mut, Abenteuerlust, jedoch eine große Portion an umsichtiger Sorgfalt und Vorkenntnisse über die geographischen Begebenheiten der betreffenden Region.