Im Blickpunkt -> Lifestyle
  • Lifestyle

    Diese selbstgebaute Vorrichtung sortiert die Münzen.

    29-05-2017 Wer hätte auf die Idee, so einen Apparat selber zu konstruieren, kommen können? Mit einfachen Tricks, Pappe, Kleber und Schere lässt sich - wie auf dem Video zu sehen ist - so ein effektives Gerät sogar einfach herstellen. Wer nun viele Münzen gesammelt hat und diese ordnen möchte, hat hiermit eine geniale Anleitung. Viel Spaß!

  • Videos

    Wollen wir mal unseren Darm reinigen?

    27-05-2017 Wir waschen unseren Körper äußerlich täglich, aber wie sieht es innen aus? Uns ist bekannt, dass viele Toxine und Schadstoffe durch die Nahrung und Medizin in unseren Körper gelangen. Gerade der Trakt vom Mund bis zum Ausgang beeinflußt unserer Wohlbefinden enorm, so dass der Darm als das Zentrum der Gesundheit bezeichnet wird. Auch der Spruch „Der Tod liegt im Darm“ zeigt seine wichtige Bedeutung. 

  • Gesundheit

    Zwei gewöhnliche Nahrungsmittel gegen Bluthochdruck

    25-05-2017 In der traditionellen chinesischen Medizin wird der Knoblauch zur Erweiterung der Blutgefäße und zur Reduzierung des Blutdrucks und Blutzuckers genutzt. Die tägliche Einnahme von nur zwei Knoblauchzehen mit Honig über einen längeren Zeitraum hinweg kann Thrombose beseitigen und die Leber schützen.

  • Lifestyle

    Unverhofft kommt oft

    24-05-2017 Bei dem strömenden Verkehr der Reisenden, die den Leipziger Bahnhof ganzlich ausfüllen, tritt auf einmal ein Mann mit einem selbstbewußten und gesungenen HALLO an die Menschnemenge auf und fängt taktvoll sowie inbrünstig zu singen an. Bei dem nicht zu stoppen scheinenden Treiben von Kommen und Gehen der Leute gibt es jedoch einige, die mit dem Sänger die imposante Europahymne Ode an die Freude einstimmen und mitsingen. Der Chor ohne Grenzen lässt sich nun erkennen. Die überraschten Menschen bleiben vor Staunen stehen und summen die Melodie mit. Eine unerwartete Freude wird zu einem Ereignis und hat einen bleibenden Erinnerungswert.   

  • Leben

    Ein paar Gedanken zum Schlaf

    23-05-2017 Es ist nicht verkehrt, unseren Schlafrhytmus zu überdenken. Immerhin legen wir uns einige Stunden hin und "verlieren" das Hauptbewußtsein oder wird es vielleicht abgehängt? In diesem Video wird auch die Steinzeit angesprochen, in der die Menschen ständig in Alarmbereitschaft standen und deshalb nicht so lange an einem Stück schlafen konnten. Könnte dieser Umstand ein Hinweis auf die heutige Schlaflosigkeit der älteren Generationen sein oder auch darauf, dass wir die Schlafprobleme leichter nehmenn sollen? 

  • Leben

    Alles in den USA ist teurer als früher

    22-05-2017 Vor einer Woche war ich für ein paar Tage in den USA. Davor hatte ich in der Wechselstube 200 EUR umgetauscht und dafür 199 Dollar erhalten. Das hat mich ziemlich verwirrt. In New York wollte ich einen günstigen Koffer mit guter Qualität kaufen. Vor drei Jahren erinnere ich mich, dass man einen guten Koffer für 10 oder 15 Dollar in der 34. Street erwerben konnte. Aber diesmal in den rießigen Massenwaren-Geschäften in der speziellen Strasse 34 staunte ich zum 2. Mal nicht weniger: Ein günstiger Koffer kostet 68 Dollar. Für einen Rucksack oder einen Koffer der Qualitätsgüte normaler Standard wird schon ein Preis von über 80 Dollar verlangt. Schließlich,....

  • Videos

    Können wir anders leben als wir es uns vorstellen können?

    18-05-2017 Immerhin sind wir auf der Erde und machen unseren Vorfahren und Mitmenschen all das nach, was wir können und - respektive unserer Werte - für sinnvoll erachten. Hin und wieder gibt es ein paar neue Erfindungen oder auch große Aufregungen, die uns in eine neue Denkrichtung schieben. So funktionieren wir irgendwie alle in einem komplexen Zusammenhang bis schließlich der Tod vor uns steht, wobei der komplexe Zusammenhang nicht aufgehoben wird. Schließlich wissen wir nicht, was nach dem Leben passiert und immerhin entsteht immer wieder neues Leben, das neue komplexe Zusammenhänge mit sich bringt. Das alles scheint endlos und geheimnisvoll zu sein. Wie können wir Menschen also überhaupt sicher sein, dass wir morgen noch leben?

  • Leben

    Medikamtente, die uns krank machen und sogar den Tod bringen

    17-05-2017 Prof. Wolf-Dieter Ludwig von der deutschen Ärzteschaft spricht aus der Praxis, wenn er behauptet, dass Medikamente, obwohl sie zugelassen sind, eindeutig nicht sicher sind. 16.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich aufgrund von Nebenwirkungen der Arznei. Der ehemalige Geschäftsführer Dr. John Virapen von Eli Lilly Schweden, einem pharmazeutischen Unternehmen, sagt ganz klar, dass die Pharma-Industrie gefährliche Medikamente nur verkauft, um Geld zu verdienen. Wenn wir meinen, dass sie Medikamente auf den Markt bringt, um uns zu helfen, das sollten wir vergessen.

  • Videos

    10 OPTISCHE TÄUSCHUNGEN, die unsere Aufmerksamkeit verlangen

    12-05-2017 Bei der optischen Täuschung wird die Wahrnehmung verändert, so dass die "Realität" nicht gesehen wird. Das Gesehene wird im Gehirn neu strukturiert, wenn mit Objekten im Zusammenhang mit Bewegungen, der Farbe des Hintergrunds, dem Blickwinkel, der Perspektive, der Größe und oder der Helligkeit gespielt wird. Automatisch filtert das Gehirn die Informationen und denkt auch welche automatisch hinzu. 

  • Gesellschaft

    „Unsere Unannehmlichkeit dauerte nur drei Stunden.“

    09-05-2017 Eines Tages hatten mein Mann und ich das Glück, ein Last-Minute-Busticket zu bekommen, um damit meine Schwiegereltern in Taipei besuchen zu können. Als wir in den Bus stiegen und zu unserem Sitz gingen, sahen wir eine Dame, die einen unserer Sitze besetzte. Mein Mann gab mir ein Zeichen, sich neben ihr zu setzen, aber er bat die Dame nicht darum, den Sitzplatz frei zu machen. Bei näherer Betrachtung bemerkte ich, dass ihr rechtes Bein in einem Stützapparat steckte. So erkannte ich den Grund, weshalb mein Mann sie wegen des Platzes nicht angesprochen hatte.