Im Blickpunkt -> Menschen
  • Menschen

    Wie ehrlich bin ich selbst?

    30-10-2017 Eine Frage, die eigentlich kaum jemand an sich selber stellt, aber den anderen Menschen ins Visier nimmt, ist die nach der Ehrlichkeit. Wie ernst nehme ich denn die Wahrheit? Kann ich für sie eintreten oder bin ich so schwach und lasse mich korrumpieren? Geht es bei uns in der Gesellschaft nicht darum, eine gute Postition um jeden Preis zu wahren bzw. zu erhöhen und mehr zu scheinen als man ist? Beim Aspekt Reichtum ist es offensichtlich: Je mehr materiellen Wohlstand jemand präsentieren kann, desto höheres Ansehen ist ihm garantiert und darin zu baden steigert sein Selbstwertgefühl. Dafür machen Menschen vieles, selbst wenn es gegen die guten Sitten verstößt. Wie abhängig ist demnach das Wohlgefühl des Menschen von der Akzeptanz bis hin zur Bewunderung von anderen? Die Entwicklungen solcher Abhängigkeit sind bekannt: Täuschungen, Intrigen, Lügen, Betrug, Korruption, Aufhetzung gegen andere, Kriege. Die Gier nach Macht und Reichtum gedeiht vor allem da und auch in versteckter Form, wo die Menschen mehr auf Äußerlichkeiten achten als auf menschenwürdige Grundwerte, wie Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Respekt, Harmonie, u.s.w.

  • Videos

    Professor Hüther: Wer glücklich ist, kauft nicht!

    13-10-2017 Der konstruktive Gehirnforscher Harald Hüther, Professor für Neurobiologie, leitet die Zentralstelle für Neurobiologische Präventionsforschung der psychiatrischen Universitätsklinik der Stadt Göttingen und das Institut für Publik Health der Universität Mannheim-Heidelberg. Als solcher versteht er Brücken zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlicher bzw. individueller Lebenswirklichkeit zu bauen. Sein zentrales Thema liegt in der Umsetzung von Erkenntnissen oder das Geheimnis des Gelingens, nämlich die Entfaltung der in dem Menschen angelegten Potentiale und die Möglichkeit des gemeinsamen über sich Hinauswachsens. Hierbei stoßen wir auf Fragen: Kann der Mensch anders denken? Wenn ja, müsste er dann anders fühlen. Kann er anders fühlen? Wie abhängig ist er vom Konsumdenken? Welche Prozesse müssten in unseren Hirnen angestoßen werden? Warum kann man sich aus eingefahrenen Denkmustern nicht herauslösen?

  • Videos

    Fünf Merkmale für die Intelligenz

    14-06-2017 Hält sich nicht jeder für intelligent bzw. hochintelligent, besonders im Fall eines Erfolgs? Sicher. Was macht nun die Intelligenz aus? In diesem Video werden als Kennzeichen der Intelligenz die Disziplin, die musikalische Praxis, Introvertiertheit, die gedankliche Analyse und eine kleine Zahl an sozialen Kontakten beschrieben. Bedenken wir die Bedeutung des Wortes Intelligenz, so vestehen wir darunter im engeren Sinne die Fähigkeit, Probleme geschickt zu lösen und entsprechend zu handeln.

  • Videos

    Was bedeutet "kognitive Dissonanz"?

    31-05-2017 Verstehen wir einen Begriff nicht, so pflücken wir ihn auseinander: Dissonanz besteht aus den lateinischen Wörtern dis (= auseinander, unterschiedlich, mißlich, unangenehm) und sonare (= klingen) und ergibt den Mißklang. Das Wort "kognitiv" heißt erkennen, so dass die Bezeichnung "kognitive Dissonanz" der erkennende Mißklang bedeuten müsste. Dieser Ausdruck ist nach meinem Dafürhalten allerdings unglücklich formuliert, da ein Mißklang an sich nichts erkennen kann. Er kann nur den Menschen etwas erkennen lassen. Angebracht wäre eher die Formulierung: die kognitivverheißende, kognitivträchtige oder kognitivbringende Dissonanz. 

  • Menschen

    Karl Marx Satanist oder Genie?

    04-03-2017 Der Film „Der junge Karl Marx“ ist in unseren Kinos gestartet. Ein Film, der sich mit jenem umstrittenen Mann auseinandersetzt, der von den einen als einflussreichster Philosoph der Moderne gesehen oder laut Umfrage vor einigen Jahren, als drittgrößter Deutscher nach Konrad Adenauer und Martin Luther genannt wird. Von anderen hingegen wird er als Satanist und Mitverantwortlicher für Millionen Todesopfer in totalitären kommunistischen Regimen betrachtet - aufgrund einer engstirnigen Wirtschaftslehre, seinen radikalen Ideen über den Klassenkampf sowie die politische gewaltsame Revolution und der Verbreitung atheistischer Anschauungen, die zu Verfolgung und Diktatur führten. Wer also war Karl Marx nun wirklich?

  • Videos

    So leicht lassen sich Menschen manipulieren

    17-12-2016 Es reicht aus, wenn nur ein paar Menschen zu einer Handlung angeleitet werden; sie machen etwas, was keinen Sinn ergibt und geben diese sinnlose Handlung auch an andere weiter. Dieses einfache Experiment im mentalen Bereich zeigt, wie leicht Menschen zu manipulieren sind.

  • Gesellschaft

    Loyalitätskonflikte in China: Ist die Liebe zum Kind oder die Partei wichtiger?

    10-08-2016 Ideologie, Lüge, Loyalität und Gewissen: Eine Beamtin der KPCh (Kommunistische Partei Chinas) wird heftig kritisiert, weil sie sich in sozialen Medien gegen die Verbreitung westlicher Werte in chinesischen Klassenzimmern einsetzte – ihren eigenen Sohn aber nach Kanada aufs Internat schickte. Wieso gibt es diesen Widerspruch in ihrem Verhalten?